3 Piano Generations

Luis Bacalov, Stefano Bollani & Alberto Pizzo

Drei großartige Pianisten und drei Grand Pianos auf einer Bühne. Die Konzertreihe ''3 Piano Generations'' vereint drei verschiedene musikalische Welten von drei besonderen Pianisten in einem Klavierkonzert der Extraklasse: Der argentinische Filmkomponist und OSCAR-Gewinner in der Kategorie ''Beste Filmusik'' Luis Bacalov, Stefano Bollani und Alberto Pizzo.

 

Auf der Basis gemeinsamer die Wurzeln, die in der klassischen Musik liegen, führt das Programm den Zuschauer durch interessante Schattierungen von Jazz, Filmmusik und anderen Crossover-Alternativen des modernen Klavierspiels.

 

 Mehr Informationen über Alberto Pizzo ...

 

3 Piano Generations live in Genua, Italien am 10. April 2015

Luis Bacalov

Luis Bacalov (Foto: Sara Ciommei)

Der Argentinische Filmkomponist und OSCAR-Gwinner in der Kategorie ''Beste Filmusik'' Luis Bacalov gibt einen musikalischen Einblick in wichtigsten Stationen seines Lebenswerks. 

 

Seine Karriere begann in Italien, wo er, wie auch sein Freund Ennio Morricone, bei RCA Records unter Vertrag war. Anfang der 1960er Jahre begann er mit der Arbeit als Arrangeur und Komponist von Filmmusik. 

 

Bis Ende der 1970er Jahre schrieb Luis Bacalov die Musik zu zahlreichen Italowestern. Neben den Filmen ''Django'' und ''Drei Vaterunser für vier Halunken'' schrieb er auch den Titelsong für die Bud Spencer Westernkomödie ''Der Dicke in Mexiko''. Für den Film ''Töte Amigo'' mit Klaus Kinski schrieb er die komplette Filmmusik. Aus Werbegründen verwendeten die Produzenten jedoch aus lieber den bekannteren Namen Ennio Morricone.

 

Während der 1980er Jahre arbeitete Bacalov vor allem für Fernsehproduktionen. 1996 gelang ihm ein Comeback, als er für ''Der Postmann'' den Oscar für die beste Filmmusik gewann. 2003 verwendete Quentin Tarantino zwei Italowestersongs von Luis Bacalov für beiden Teile von ''Kill Bill''und im Jahr 2012 auch das Titellied von ''Django'' für seine Hommage an dieses Genre ''Django Unchained''.

Alberto Pizzo

Alberto Pizzo (Foto: Sara Ciommei)

Ob RomLondonNew York oder Tokio, der italienische Klassik/Jazz Pianist Alberto Pizzo spielt Konzerte in den wichtigsten Metropolen der Welt. Nach einem bereits beeindruckenden Karrierestart in Italien sowie in den USA und zwei Studioalben, wird Pizzo im Sommer 2015 sein drittes Werk in England zusammen mit dem London Symphony Orchestra aufnehmen. Produziert wird das bei Sony Music Italy erscheinende Album vom argentinischen Filmkomponisten und OSCAR-Gwinner in der Kategorie ''Beste Filmusik'' Luis Bacalov. Seit März 2015 werden alle Alberto Pizzo Projekte von YAMAHA unterstützt, die ihm 5 Jahre lang die besten Pianos zu allen Konzerten liefern.   Mehr Informationen ...

Stefano Bollani (Foto: Sara Ciommei) beim 3 Piano Generations Konzert in Genua, Italien am 10. April 2015